• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Evangelisch Freikirchliche Gemeinde Putzkau
a
a
Home Geschichte

Geschichte

Die Historie der Evangelisch- Freikirchlichen Gemeinde in Putzkau  (Brüdergemeinde)

Brüdergemeinden in Deutschland sind im 19. Jahrhundert aus Erweckungsbewegungen in den Volkskirchen entstanden. Dabei gab es verschiedene Entwicklungsrichtungen.

Ende 1. Weltkrieg

In Putzkau waren es einige Christen, die Ende des 1. Weltkrieges danach trachteten, im Hauskreis gemeinsam die Bibel zu lesen und miteinander zu beten. Die Zahl derer, welche so im Glauben an Gott und den Herrn Jesus Christus leben und wirken wollten, vermehrte sich.

1928 / 3. Reich / DDR

So kam es im Jahr 1928 zum ersten Ausbau und der Einweihung eines Versammlungsraumes in der Kunstblumenfabrik Paul (Dreßler). Durch die politischen Verhältnisse im 3. Reich wurden Strukturveränderungen notwendig. Es kam zur Bildung des Bundes Evangelisch- Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland als Körperschaft des öffentlichen Rechtes (K.d.ö.R.). Diese Form hat bis heute noch Bestand.

1999

Im Jahr 1999 hat die Gemeinde das Grundstück mit dem Versammlungsraum an der Zittauer Straße 18 nach über 70 jährigem Mietverhältnis übernommen.

2000

Eine grundhafte Sanierung mit Ausbau fand im Jahr 2000 statt. Vieles ist mit eigenen Kräften geschaffen und durch die Gemeinde finanziert worden. Dadurch sind bessere äußere Möglichkeiten für die Gemeindearbeit sowie Jugend- und Kinderveranstaltungen entstanden.